Wie wird der Reifendruck kontrolliert?

Man kann es beim Lenken spüren und manchmal sogar mit freiem Auge an der einseitigen Abnützung eines Reifens erkennen: wer nicht von einer automatischen Reifendruckkontrolle gewarnt wird, sollte die Warnsignale für das Abfallen des Reifendrucks stets im Auge behalten! Denn die regelmäßige Kontrolle des Reifendrucks ist nicht nur ein Sicherheitsfaktor, sondern schont langfristig auch das Börsel!

Den Reifendruck können Sie mit dem an nahezu jeder Tankstelle verfügbaren Kompressor kontrollieren. Stecken Sie das Gerät ganz einfach an jedes der vier Reifenventile und vergleichen Sie den angezeigten Wert mit dem von Ihrem Hersteller empfohlenen Reifendruck.

Was tun, wenn der Reifendruck zu niedrig ist?

Zeigt die Anzeige einen zu niedrigen Wert, muss der Reifendruck mit dem Kompressor bis zur gewünschten Barzahl aufgepumpt werden – und dann haben Sie wieder freie Fahrt. Vergessen Sie bei der Weiterfahrt nur nicht auf die kleine schwarze Schmutzfangkappe des Reifenventils!

Bleibt das Fahrverhalten Ihres Fahrzeugs weiterhin auffällig oder besteht Unsicherheit rund um den erforderlichen Reifendruck, steht Ihnen Ihr Dacia-Partner selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite!