Wie Ihre Autobatterie länger lebt!

Kaum jemand, dem es noch nicht passiert ist: Das Standlicht war an und die Batterie ist nun leer. Doch bevor Sie nun die Schuld bei sich selbst oder Ihrem Partner suchen: Es kann auch noch andere Ursachen für eine Entladung der Autobatterie geben!

Eine kaputte Autobatterie kostet Zeit, Geld und Nerven. Mit unseren einfachen Tipps sorgen Sie dafür, dass Ihre Batterie garantiert lange erhalten bleibt:

 

  • Kurzstrecken vermeiden: Zum Bäcker ums Eck und retour. Wer diese und ähnliche Kurzstrecken regelmäßig zurücklegt, der riskiert eine schleichende Entladung der Autobatterie. Denn auf Kurzstrecken unter fünf Kilometern schafft es der Akku meist nicht, sich vollständig aufzuladen – ganz besonders dann nicht, wenn die Temperaturen im Minusbereich sind und die (Sitz-)Heizungselektronik zusätzlichen Strom benötigt.

 

  • Richtig pflegen: Die Autobatterie ist das Herzstück der Fahrzeugelektronik. Aus diesem Grund sollte sie regelmäßig nicht nur auf äußerliche Mängel wie austretende Flüssigkeiten kontrolliert werden, sondern vorsorglich auch stets von Verunreinigungen befreit werden.

 

  • Spannung kontrollieren: Speziell im Winter oder vor längeren Urlaubsstrecken empfiehlt sich die Kontrolle der Batteriespannung. Diese sollte im Idealfall im Bereich über 12,6 Volt liegen und kann bei Bedarf nachgeladen werden. Das gilt besonders im Winter, denn bei Kälte wird die Autobatterie leistungsschwächer, gleichzeitig benötigt der Motor jedoch mehr Strom zum Starten. 

 

 

Ist die Autobatterie entladen, kann ein freundlicher Autofahrer mit Starterkabel im Gepäck die „Rettung in der Not“ sein. Garantiert professionelle Hilfe finden Sie bei Ihrem Dacia Partner. Der geht dem Problem auf den Grund und sorgt dafür, dass Ihnen eine entladene Autobatterie kein zweites Mal passiert!