Wann müssen Reifen gewechselt werden?

Per Gesetz ist die Sachlage klar: Sommerreifen mit einer Profiltiefe von weniger als 1,6 Millimetern und Winterreifen mit einer Profiltiefe unter 4 Millimetern dürfen nicht länger gefahren werden. Daneben gibt’s aber durchaus weitere Umstände, die einen früheren Reifenwechsel erfordern!

Eines vorneweg: auf die Reifenindikatoren alleine ist definitiv kein Verlass! So kann es nämlich durchaus vorkommen, dass die Mindestprofiltiefe zwar auf der Markierung noch nicht erreicht, jedoch an einer anderen Stelle bereits unterschritten ist. Aus diesem Grund ist die regelmäßige Sichtkontrolle unerlässlich! 

Achten Sie auf Risse und Beulen!

Schrauben und andere spitze Fremdkörper können im Reifenprofil feststecken und dadurch nicht nur den Gummi beschädigen, sondern sogar die oberste Gürtelschicht durchdringen. Auch Beulen und kleinere Auswuchtungen entlang der Reifenwand deuten meist darauf hin, dass im Inneren ein Teil des Reifenunterbaus zerstört wurde. In allen Fällen ist es höchste Zeit, die Reifen zu wechseln!

Konstanter Reifendruckabfall trotz mehrmaligen Aufpumpens ist oft ein Zeichen für einen beschädigten Reifen. Können Sie die Ursache für den Druckverlust nicht lokalisieren oder haben Sie Fragen zur passenden Bereifung für Ihr Fahrzeugmodell, hilft Ihnen Ihr Dacia-Partner gerne weiter!